Historie

OLDTEMA…

diesen Namen gibt es seit 1998.
Unter diesem Namen findet in den neuen Bundesländern zum ersten Mal ein Oldtimer- und Teilemarkt für Automobile und Motorräder statt, der regelmäßig sowohl Anbietern als auch Besuchern den Luxus einer Halle bietet. Deshalb hatte sich das OLDTEMA Team nach langem Suchen für Leipzig und dort für das Gelände auf dem agra Messepark entschieden. Hier gibt es einige Hallen, ein riesiges Freigelände und ein Umfeld, von dem wir dachten, die OLDTEMA regelmäßig hier stattfinden zu lassen. Die Veranstaltung in Leipzig fand seit 1998 regelmäßig jährlich am 3. Wochenende im Oktober statt. Von Anfang an lag der Schwerpunkt auf dem Teilemarkt und hier auch auf Teilen von Fahrzeugen, die überwiegend in der DDR genutzt wurden. Zunehmend sind jedoch auch die traditionellen deutschen Marken unter den Oldtimern auf der OLDTEMA vertreten. Mehr und mehr nimmt auch die Anzahl von ausgestellten und angebotenen Komplettfahrzeugen zu. Erstmals fand im Januar 2002 in attraktiven Messehallen der MESSE in Erfurt der OLDTEMA-Wintermarkt statt. Diese Veranstaltung war in diesem Jahr ein großer Erfolg sowohl für über 350 Anbieter als auch für die fast 13.000 Besucher und für das Oldtema-Team.Deshalb wird die Winter OLDTEMA in Erfurt am letzten Wochenende im Januar zu den jährlichen Märkten, die das OLDTEMA-Team durchführt, gehören.

Das OLDTEMA-Team hat sich wegen des schlechten Niveaus der Anlagen auf dem agra-Messepark zurückgezogen.  Nur wenige km weiter gibt es die Metropole Halle/Saale und dort ein neues Messegelände mit modernen Hallen und einem riesigen Freigelände. Dort hat das OLDTEMA-Team hervorragende Bedingungen vorgefunden und wird in den nächsten Jahren – jeweils am 4. Wochenende im Oktober – diese Veranstaltung in Halle durchführen.